Wunderbares Skandinavien – 360°-Videos

Wunderschönes, weites, abwechslungsreiches Skandinavien – Norwegen, Schweden und Dänemark bieten eine Vielzahl toller Aktivitäten für Unternehmungslustige. Einige der schönsten Landschaften der Welt locken die Menschen wegen der frischen Luft und den endlosen Weiten an. Wandern, Campen, Schwimmen, Saunabesuche – Skandinavien hat das Richtige für jeden Outdoor-Liebhaber. Die gemütlichen Cafés und das breite Angebot an Kunst und Kultur in den größeren Städten haben natürlich auch ihren Charme, aber wir lieben Skandinavien wegen seiner rauen Schönheit, schroffen Gelände, üppigen Wälder und reichen Tierwelt. Mit seiner faszinierenden Geschichte und Jahrhunderten voller Erkundungen, wird das Land so geschätzt, wie es ist: grenzenlos und imposant. Ob Sie die Gegend auf dem Land- oder dem Wasserweg erkunden, die unendlichen Möglichkeiten, sich auszutoben, werden Ihnen die Sprache verschlagen.

In Skandinavien kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten, egal, zu welcher Jahreszeit. Mit den milderen Temperaturen im Frühling schmilzt das Eis und macht Platz für die sattgrünen Landschaften. Während der langen hellen Hochsommertage erweckt die Sonne die Küste und die Inseln zu neuem Leben und auf den Feldern sprießen bunte Blumen; für Ihren Blumenkranz mehr als genug. Im Herbst bilden die leuchtend roten und gelben Blätter einen Kontrast zum stahlblauen Himmel, die Luft ist frisch und kühl. Alle Skandinavier wissen es: Trotz der kalten Witterung und der dunklen Tage ist die Region im Winter zauberhaft und lebendig wie eh und je, wenn der Himmel von tanzenden Nordlichtern erhellt wird und der Boden unter einer dicken Schneedecke liegt. Ob Sie Skandinavien mitten im Sommer entdecken möchten, während der kalten Wintermonate oder auch zu einem anderen Zeitpunkt, Sie werden eine grenzenlose Auswahl an Aktivitäten finden.

Nordlichter in Norwegen

Schmelztigel Skandinavien

Die skandinavische Kultur reicht Jahrtausende zurück. Von den Petroglyphen der Steinzeit zu den Schlachten der Wikinger bis hin zum modernen Zeitalter der Landwirtschaft, Skandinavien ist ein Schmelztiegel reicher und vielfältiger kultureller Hintergründe. Heutzutage ist Skandinavien weltweit bekannt für seinen fortschrittlichen Lebensstil, seine innovative Industrie und, natürlich, seine Fika und Hygge. Norwegen, Schweden und Dänemark gelten als einige der sichersten, gesündesten und am besten ausgebildeten Länder der Welt. Prahlerei liegt jedoch nicht in ihrer Natur. Stattdessen lassen sie ihre Länder für sich sprechen: Die Städte sind sauber und beherbergen etliche kulturelle Attraktionen, die Landschaften sind nahezu unberührt und signifikantes Element der skandinavischen Identität.

Skandinavien gestern und heute

Während der Eiszeit formten Gletscher die Landschaft Skandinaviens und hinterließen die berühmten Fjorde Norwegens und das flache Terrain Dänemarks. Die erste aufgezeichnete menschliche Präsenz geht 12.000 Jahre zurück, als milderes Klima für günstigere Lebensbedingungen sorgte; die weiten Nadelbaumwälder und Rentierherde bildeten ein einladendes Zuhause für die skandinavischen Vorfahren. Während die Jäger und Sammler mit steigenden Temperaturen auf den Spuren der Rentiere und Lachse weiter gen Norden zogen, machten sich Menschen in Südskandinavien mit der Seehundjagd und dem Fischfang die Vorteile reicher Gewässer zunutze. Für die folgenden Hunderte von Generationen, sogar zur Bronze- und Eisenzeit, haben die Skandinavier immer auf ihre Erde vertraut und eine tiefe Verbindung zu dem Land aufgebaut, das heute noch besteht.

Heutzutage, im 21. Jahrhundert, besticht die skandinavische Kultur durch ein faszinierendes Zusammenspiel aus Alt und Neu. Neben dem Aufrechterhalten von Traditionen – wie beispielsweise die Feierlichkeiten zum Mittsommer und die Naturverbundenheit –,kommen Gleichberechtigung und Vielfalt in allen Bereichen der Gesellschaft ein hoher Stellenwert zu, was Skandinaviens Fortschritt in der globalen Gemeinschaft verkörpert. Um wieder auf die Philosophie von Hygge oder Fika zurückzukommen: Die skandinavische Kultur fördert ein gesundes und glückliches Lebensgefühl und räumt Momenten der Ruhe und Entspannung ausreichend Zeit ein. Große Bedeutung kommt der Kunst des Kürzertretens und dem Guten des Lebens zu, ganz egal, ob das ein Treffen mit Freunden im gemütlichen Pub um die Ecke ist oder das Reflektieren auf einer Solo-Wanderung.

Der Rest der Welt mag Skandinavien insbesondere wegen seiner Exportprodukte wie IKEA, LEGO und Salzlakritze kennen, aber der andauernde Reiz Skandinaviens liegt im Lebensstil, der Förderung von Glück und Gesundheit. Und es ist gerade dieser Lebensstil, der so viele Touristen nach Skandinavien lockt. Es kann kein ewiges Geheimnis bleiben, wie unglaublich Skandinavienreisen sind und wie viel es zu entdecken gibt.

Skandinavien

Atemberaubende Natur

Die wilde und vielfältige Natur Skandinaviens ist ein Traum für alle Naturliebhaber. Einige der besten Wanderabenteuer der Welt, endlose Seen, Inseln und Fjorde warten hier auf Sie und die wunderbare Tierwelt gilt es in ihrer natürlichen Umgebung zu entdecken.   Abwechslungsreicher geht es kaum: Eis formte die Landschaft, die von Bergspitzen in Norwegen, Kreidefelsen in Dänemark zu Nadelwäldern in Schweden reicht. Inmitten der kristallklaren Seen, aktiven Vulkane und den außergewöhnlichsten Naturlandschaften Europas finden Sie mit Sicherheit genau die Aktivität, die Ihren Vorstellungen entspricht.

In den wärmeren Monaten ist Skandinavien eine echte Fundgrube, wenn es um Wanderwege geht. Zu den bekanntesten gehören der Kungsleden in Schweden und die Wanderung auf die Trolltunga in Norwegen. Vor dem Abstieg ist ein Foto in perfekter Pose natürlich ein Muss! Wenn das Thermometer steigt, ist die Zeit für wohl einige der schönsten Campingerlebnisse in der Region gekommen. Nicht umsonst ist einigen Skandinaven das Camping in die Wiege gelegt. Natürlich sind die hohen Standards der Campingplätze gerngesehen, denn so steht einem entspannenden und komfortablen Campingtrip nichts im Weg. Zeit in der Natur zu verbringen gibt dem Körper neuen Schwung und sorgt für einen klaren Kopf. Inmitten der unendlichen Weiten Skandinaviens, während Ihnen die frische Luft um die Nase weht, finden Sie mit Sicherheit ein ruhiges Fleckchen, um eine Atempause einzulegen. Die Angler unter Ihnen kommen beim Fliegenfischen voll auf Ihre Kosten und können von den skandinavischen Seen Angelspaß vom Feinsten erwarten. Die Küsten locken mit Walbeobachtung und wenn Sie Glück haben, werden Sie Zeuge des jährlichen Zugs der sanften Riesen der Meere. Natürlich soll der arktische Sommer nicht unerwähnt bleiben, wenn im hohen Norden Skandinaviens Eisbären gesichtet werden können und Naturspektakel wie die Mitternachtssonne auf Sie warten.

In den kälteren Monaten nehmen die Aktivitäten in Skandinavien aber keineswegs ab, warm eingepackt können nun die Vorteile des Schnees in vollen Zügen genossen werden. Sowohl Skifahren, Schlittenfahren, Schneeschuhwandern als auch Snowmobilfahren ermöglichen es, das Land hautnah zu erleben und die Winterfreuden Skandinaviens auszukosten. Zu den beliebten Sportarten im Winter zählt auch das Eisangeln. Ihr möglicher Fang? Forellen, Hechte oder auch Saiblinge. Im Winter beeindrucken zusätzlich die Eishotels, die die Landschaft zieren und Besuchern eine einzigartige Erfahrung in einigen der kältesten Regionen der Welt versprechen. Eine Übersicht der Winteraktivitäten Skandinaviens ist jedoch ohne die beiden folgenden Attraktionen unvollständig: Nordlichter und Outdoor-Sauna. Das Naturschauspiel lockt Menschen aus aller Welt an, in der Hoffnung, einen Blick auf dem von der Aurora borealis erleuchtenden Himmel zu erhaschen. Skandinavischer geht es kaum – Entspannung in einer Dampfsauna mit anschließendem Sprung ins eiskalte Wasser. Skandinaviern ist es für ein kurzes Bad im Winter nie zu kalt.

Dänemark, Norwegen und Schweden überbieten sich an Abenteuermöglichkeiten, was Skandinavien zu einer Oase für Outdoor-Aktivitäten zu jeder Jahreszeit macht.

Sundborn in Schweden

Was die Skandinavier lieben

Mit seiner vielfältigen und langen Geschichte ist die skandinavische Kultur mit zahlreichen Kuriositäten und interessanten Tatsachen gespickt. Wussten Sie zum Beispiel, dass – entgegen Hollywoods Vorstellung – der Wikingerhelm mit Hörnern nie Bestandteil der Garderobe der Wikinger war? Trotz ihres gewalttätigen Rufs waren die Wikinger in einer Hinsicht ihrer Zeit voraus: Frauen konnten sich relativ einfach von ihrem Ehemann scheiden lassen und die Männer kamen für den Trennungsunterhalt auf. Und was könnten die Gründe für eine Scheidung gewesen sein? Gerüchte kursieren, dass selbst etwas Harmloses wie „zu viel Brusthaar zeigen“ bereits Grund genug gewesen sei.

Da wir gerade von den Wikingern reden: ebenso wie die modernen Skandinavier liebten auch sie ihr Land und fuhren regelmäßig zum Vergnügen Ski. Während das Konzept von Baden und Sauberkeit in England noch Fuß fassen musste, nahmen die Wikinger regelmäßig samstags Bäder. Die Herkunft des Worts Lørdag (Samstag) lässt sich von dem altnordischen Wort für Bad ableiten – laug.

Auch wenn die Touristengeschäfte zahlreiche Souvenirs im Angebot haben, ist das wohl begehrteste Mitbringsel das bekannte schwedische Straßenschild, das vor querenden Elchen warnt. Jährlich müssen Hunderte dieser Schilder ersetzt werden. Es liegen keine Berichte vor, was die Elche davon halten.