Der Zauber von tausend und einer Nacht konzentriert an einem Tag, in einer Minute – diesmal lädt Blog.expedia in der tiltshift-Video-Serie zu einem Flug über Istanbul

Istanbul – Stadt der Superlative. Als einzige Metropole der Welt befindet sie sich auf zwei Kontinenten, diente drei Weltreichen als Hauptstadt, ist mit 13,7 Millionen Einwohnern die viert-bevölkerungsreichste Stadt der Welt und die Altstadt ist UNESCO  Weltkulturerbe. Sich diese Pracht von oben anzusehen ist quasi ein Muss. Von wo aus das am besten geht hat uns Sertac Yuksel, Filmemacher und VJ des Videos, verraten. Er lebt seit 13 Jahren in Istanbul und kennt die Stadt wie seine Westentasche.

Der Galata Turm gilt als Symbol Istanbuls
Der Galata Turm gilt als Symbol Istanbuls

1. Der Galata Turm – das Wahrzeichen Istanbuls

Das Prachtstück am Nordufer des Goldenen Horns dominiert die Skyline der Stadt! Der steinerne Galata Turm wurde zwischen 1348 bis 1349 erbaut und ist 67 Meter hoch. Den Osmanen diente er einst als Feuerwachturm, heute ist das Bauwerk frisch restauriert und zum Glück für alle zugänglich – Lift inklusive. Ein wenig Ausdauer sollte man lediglich für den Rundgang auf den schmalen Terrassen mitbringen. Da kann es – je nach Andrang – schon mal eng werden. Warum der Turm trotzdem so beliebt ist? „Ich liebe den Galata Turm, weil er für mich Istanbul symbolisiert. Und er liegt nicht nur in einer wunderschönen Gegend, sondern bietet auch einen atemberaubenden Rundumblick über die Stadt“, erzählt unser VJ, Sertac Yuksel, aus Istanbul.

Eintritt: 6,50 Euro
Öffnungszeiten: 9 – 19.30 Uhr
Lage: Bezirk Beyoğlu; zu erreichen ist der Turm am besten mit der Seilbahn

Malerisch trotz Funktürmen: Der Çamlica Berg
Malerisch trotz Funktürmen: Der Çamlica Berg

2. Çamlica Berg – das Picknick-Paradies

Ganze 268 Meter hoch zieht der Çamlica Berg Einheimische und Touristen gleichermaßen in seinen Bann. Sogar Dichter haben den Berg schon in ihren Werken verewigt. Dabei sind es nicht die etwa 18 Radio- und Fernsehtürme, die diesen Ort so besonders machen. Malerische Wäldchen und Wiesen mit Spitzenaussicht laden zum Träumen und Picknicken ein. „Der Blick von der asiatischen Seite aus auf die Stadt ist einmalig, man hat wirklich das Gefühl, über der Stadt zu schweben“, schwärmt VJ Sertac.

Eintritt: frei
Öffnungszeiten: immer zugänglich
Lage: Stadtteil Çamlıca

Der Pierre Loti Berg bietet den schönsten Blick auf das Goldene Horn
Der Pierre Loti Berg bietet den schönsten Blick auf das Goldene Horn

3. Pierre Loti Berg – einmal Tee mit Aussicht, bitte

Pierre Loti liegt auf der europäischen Seite des Bosphorus. Seinen eigentümlichen Namen hat der Berg dem französischen Schriftsteller Louis Marie Julien Viaud zu verdanken, der in Istanbul lebte und diesen Hügel liebte. Berühmt ist aber vor allem das Teehaus, das sich auf dem Berg befindet und das einen großartigen Blick auf das Goldene Horn bietet. „Pierre Loti ist ein sehr friedvoller Ort, mit einmaliger Aussicht und einem der besten Teehäuser der ganzen Stadt“, bestätigt Sertac. Ein schöner Ausgleich also, um nach dem Trubel der Stadt ein Tässchen Tee in aller Stille zu genießen.

Eintritt: frei
Öffnungszeiten: immer zugänglich
Lage: Eyup im Fatih Bezirk; erreichbar am besten mit der Seilbahn von Eyup aus

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.