Ihr kennt vielleicht das Problem: Man ist voller Vorfreude auf eine erholsame Reise und kommt im Anschluss erschöpfter zurück. Für dieses Dilemma gibt es mehrere Gründe. Manche nehmen den Stress von zu Hause nahtlos mit ins Feriendomizil, weil sie unterwegs arbeiten oder nicht abschalten können. Andere stopfen sich den Terminkalender so voll, dass kaum noch Zeit für echte Mußestunden bleibt. Und wieder andere schaffen es nicht, sich am Ort der Sehnsucht endlich mal zu entspannen und einfach nur zu genießen.

Hier bei uns findet Ihr 8 hilfreiche Tipps, mit denen Ihr Euren nächsten Urlaubsaufenthalt garantiert besser genießen könnt.

Später fliegen, ausgeruht starten

Fliegt Ihr gerne oder oft früh? Dann kennt Ihr ja die Strapazen, die ein früher Flug mit sich bringt. Morgens um drei aus den Federn und rein in die Straßenbahn. Weiter geht es mit dem Zug zum Flughafen und dann erst einmal warten. Wenn Ihr den Flug hinter Euch gebracht habt, ist es zwar erst mittags, aber Ihr seid schon völlig entkräftet und fallt abends sehr zeitig ins Bett.Flughafen

Ein früher Flug hat seine Vorteile. Diese lösen sich aber im Prinzip nach der Landung in nichts auf. Versucht es doch beim nächsten Mal mit einem späteren Flug! So könnt Ihr ruhig ausschlafen, nett frühstücken und ausgeruht in den Urlaub starten.

Bonustipp: Nehmt Euch am ersten Tag am besten nichts vor!

Businessdenken zu Hause lassen und albern sein

Habt Ihr einen Job, der souveränes Auftreten erfordert? Habt Ihr Kinder und seid rund um die Uhr damit beschäftigt, ein Vorbild für die Kleinen zu sein? Dann ist es höchste Zeit, den Ernst zu Hause zu lassen und einfach mal albern zu sein.Albern sein

Entdeckt Eure Jugend wieder und habt Spaß! Souverän und vorbildlich sein könnt Ihr, wenn Ihr wieder daheim seid. Ein paar Cocktails, eine positive Lebenseinstellung und viele Späße und Scherze lockern Euch nach anstrengenden Wochen oder Monaten wieder auf.

Den perfekten Musikmix finden

Unser Alltag wird rund um die Uhr von Musik begleitet und das ist auch gut so. Musik macht gute Laune und hilft uns durch die schwersten Zeiten.Urlaubsplaylist

Wenn Ihr gerade dabei seid, die Urlaubsplaylist zusammenzustellen, denkt vielleicht nochmal kurz nach! Worum geht es in erster Linie? Der Urlaubsaufenthalt soll verloren geglaubte Kräfte wieder erwecken. Folglich ist es nicht ratsam, Rammstein oder Trance in den Mix einzubauen. Auch wenn Ihr eigentlich gerne laute und schnelle Musik hört, solltet Ihr den Urlaubsmix eher entschleunigend zusammenstellen. Unterschätzt nicht die Kraft der Musik!

So wenig Technik wie möglich

Heutzutage kursiert die Überzeugung, man müsse auf einer Reise auf jedes technische Gerät verzichten, um wahrhaftig abschalten zu können. Das mag vielleicht auf der Erleuchtung nahe Yogis zutreffen, aber nicht auf den Normalo von heute. Gleichwohl beruhigt es Geist und Körper, die Urlaubszeit vorrangig im Hier und Jetzt zu verbringen.Lesen im Zelt

Möchtet Ihr die Sonne auf der Haut und den Wind in den Haaren spüren? Dann legt das Smartphone beiseite und spannt endlich mal aus! Ab und an die Mails zu checken und mit den Freunden und Verwandten daheim zu kommunizieren, tut Eurer Entspanung jedoch keinen Abbruch.

Die Zügel aus der Hand geben

Gerade in der Ferienzeit gilt es, Verantwortung abzugeben und sich einfach mal um nichts zu kümmern. Leider vergeudet Ihr im Vorfeld Eurer Reise oftmals viele Kräfte mit Planung und Logistik. Deshalb lohnt es sich, ab und zu von der Erfahrung professioneller Reiseunternehmen zu profitieren.Floaten im Meer

Eine Pauschalreise hilft Euch dabei, die Urlaubsplanung aus der Hand zu geben. Lehnt Euch zurück und lasst andere für Euch arbeiten! Inspirationen für die perfekte Pauschalreise findet Ihr auf Expedia.de! 

Die Arbeit zu Hause lassen!

Heutzutage ruht die Arbeit selten richtig. Es gibt immer Berichte, Formulare und Studies, die am Wochenende oder an Feiertagen bearbeitet werden müssen. Auch im Urlaub kommen die wenigsten Menschen von ihrer Arbeit weg.Schreibtisch Deshalb ein Tipp: Erledigt alle Aufgaben vor der Abreise! Und viel wichtiger: Halst Euch nicht kurz vor der Abreise noch Sonderaufgaben oder ein nicht zu bewältigendes Pensum auf! Auf diese Weise könnt Ihr Eure Urlaubstage unbeschwert antreten und wohlverdient faulenzen. Nichts vergiftet den Aufenthalt so sehr wie entnervende Arbeitsstunden vor dem Laptop.

Ausgewogenes Programm

Es kann verlockend sein, im Vorfeld eine lange Liste mit Ausflügen aufzustellen. Auf schönen Ausflügen lernt Ihr Euer Urlaubsziel besser kennen und taucht tief in die Natur oder Kultur des Landes ein.Sightseeing in New York

Leider tendieren viele Menschen dazu, das Urlaubsprogramm zu voll zu packen. Wenn Ihr jeden Tag mehrstündige Wanderungen unternehmen und möglichst noch zwei Städte an einem Tag besichtigen wollt, übernehmt Ihr Euch. Daher ist es wichtig, das Programm ausgewogen zu planen und immer wieder Pausen einzulegen. 

Einen oder mehrere Tage komplett auf Entspanung auslegen

Steht bald ein Partytrip an einen der angesagtesten Partyhotspots an? Selbst wenn Ihr auf der nächsten Reise alles auf das Thema Party ausrichtet, solltet Ihr Euch wenigstens einen Tag nehmen, um Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Ebenso verhält es sich mit einem Wanderurlaub oder sonstigen körperlichen Aktivitäten.Entspannen in Mammoth Lakes

Mindestens ein Tag sollte voll und ganz der Erholung gewidmet sein, damit Ihr nicht ausgelaugter zurückkehrt, als Ihr es am Anfang der Reise wart. 

Alle 8 Tipps noch einmal auf einen Blick:

  • Flüge sinnvoll legen
  • Spaß zulassen
  • Die Musik an den Anlass anpassen
  • Nicht in Technik versinken
  • Verantwortung abgeben
  • Unterwegs auf die Arbeit verzichten
  • Pausen und Mußestunden einplanen
  • Mindestens einen Tag nur erholen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.