Was ist die transsibirische Eisenbahn?

Die transsibirische Eisenbahn, kurz auch als Transsib bezeichnet, ist die längste Eisenbahnverbindung der Welt. Sie ist im Besitz der staatlichen russischen Eisenbahngesellschaft. Auf einer Strecke von mehr als 9.000 km führt sie quer durch Russland, von der Hauptstadt Moskau bis nach Wladiwostok an der Pazifikküste. Unterwegs passieren Reisende 400 Bahnhöfe und Naturjuwelen wie den Ural oder den Baikalsee.Transsibirische Eisenbahn

Wo verläuft die Route der transsibirischen Eisenbahn?

Die Hauptroute der Transsib verläuft von Moskau nach Wladiwostok durch mehrere Zeitzonen. Neben der klassischen Strecke Richtung Pazifik gibt es auch noch die sogenannte transmongolische Strecke. Diese zweigt nach dem Baikalsee ab Richtung Mongolei und Peking (China). Zudem können Eisenbahnfans die Baikal-Amur-Magistrale bereisen, die nördlich der Hauptroute von Sibirien mitten durch die ostrussische Wildnis führt.Gleise der transsibirischen Eisenbahn

Reicht für die Fahrt mit der transsibirischen Eisenbahn ein normales russisches Touristenvisum aus?

Für den russischen Streckenabschnitt reicht ein normales Touristenvisum aus. Dabei sind allerdings einige Dinge zu beachten und der Prozess kann recht aufwendig sein. Am einfachsten funktioniert die Beantragung über eine Agentur, die sich um sämtliche Formalitäten kümmert. Reisende, die bis nach Peking reisen möchten, sollten sich zudem über die Einreisebestimmungen für China informieren.

Wie lange im Voraus und wo sollte ich mein Zugticket kaufen?

Generell besteht für Reisende die Möglichkeit, die Tickets kurz vor Reiseantritt direkt vor Ort am Schalter zu kaufen. Dies ist in der Regel auch die günstigste Möglichkeit – aber auch die unsicherste, da es in diesem Fall natürlich vorkommen kann, dass keine Tickets mehr für die gewünschte Wagenklasse oder die gewünschte Abfahrtszeit verfügbar sind.

Eine Onlinereservierung ist ebenfalls möglich. Zudem sind verschiedene russische und internationale Agenturen bei der Reisebuchung behilflich, wobei allerdings mit einem Aufpreis für diesen Service zu rechnen ist. Allgemein gilt: je früher Ihr bucht, desto mehr Auswahl habt Ihr bei den verfügbaren Sitzplätzen und Buchungsklassen.Zugtickets online buchen

Wie viel kostet eine Fahrkarte für die transsibirische Eisenbahn?

Die Preise für eine Fahrt mit der Transsib können wie die Preise für Flugtickets stark variieren. Es gibt keine festgelegten Tarife und die Preise sind jeden Tag unterschiedlich. Zudem kommt es darauf an, ob das Ticket schon im Voraus vom Heimatland aus reserviert wird oder erst vor Ort am Ticketschalter gebucht wird. Letzteres ist die günstigste Variante. Die sicherste Variante ist die Buchung im Voraus über eine der vielen Agenturen. Dies ist zwar etwas teurer, dafür kümmern sich die Reiseanbieter auf Wunsch aber auch um Extras wie die Beantragung des Visums. Ob man die Reise mit der transsibirischen Eisenbahn als Individualreise oder Pauschalreise buchen möchte, hängt auch davon ab, ob man auf Reisen eher Wert auf individuelle Erlebnisse, Flexibilität und mitunter auch etwas Abenteuer legt oder das Rundum-sorglos-Paket und Sicherheit bevorzugt.

Ist barrierefreies Reisen mit der transsibirischen Eisenbahn möglich?

Eine Reise mit der Transsib ist für Rollstuhlfahrer mit einigen Einschränkungen möglich. Bei bestimmten Zügen werden jeweils zwei barrierefreie Waggons eingesetzt, die mit extrabreiten Abteilen und einem extragroßen WC ausgestattet sind. Allerdings ist nicht die gesamte Strecke bis nach Wladiwostok barrierefrei.Transsibirische Eisenbahn Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer können nur von Moskau bis Irkutsk mit der transsibirischen Eisenbahn reisen. Allgemein sollten Rollstuhlfahrer bei einer Reise nach Russland aber mit einigen Hürden rechnen, beispielsweise mit hohen Gehsteigkanten oder fehlenden Aufzügen.

Zurück zur Übersicht