Was ist ein Retreat?

Der englische Begriff „Retreat“ bedeutet übersetzt „Rückzug“ und bezeichnet einen kurz- oder längerfristigen, häufig spirituell motivierten Rückzug aus dem Alltag, für den man sich an einen Ort der Stille begibt.

Retreat

Woher stammt das Konzept von Retreats?

Ursprünglich stammt die Idee von Retreats aus dem Buddhismus. Buddhistische Mönche ziehen sich auf ihrem Weg zur Erleuchtung oft länger in die Einsamkeit zurück, um sich ungestört der Meditation widmen zu können. Mit der Verbreitung des Buddhismus in Europa und Nordamerika schwappte auch das Konzept des Retreats in den Westen hinüber. Und obwohl die buddhistische Idee des Retreats an sich nichts mit der Philosophie des Yoga zu tun hatte, verband die westliche Wellnessbewegung beide Konzepte miteinander, sodass sich Retreat zu einem recht vagen Sammelbegriff für Yogareisen und Wellnessurlaube entwickelte.

Was für Retreat-Angebote gibt es?

Retreats werden mittlerweile in so ziemlich allen Regionen der Welt angeboten und unterscheiden sich erheblich hinsichtlich der Komfortstandards, der Kosten und des grundlegenden Konzepts. Von Meditationsreisen unter einfachsten Bedingungen im thailändischen Kloster bis hin zum Yogaurlaub auf Goa im Fünf-Sterne-Resort, von digitaler Entgiftung im Allgäu bis hin zu Entschlackung bei ayurvedischer Kost im Harz werden heute ganz unterschiedliche Aspekte abgedeckt.

Zurück zur Übersicht