Was ist eine Lodge?

Die Definition von „Lodge“ lautet folgendermaßen: Eine Lodge wird häufig auch als Safari Lodge bezeichnet und findet sich überwiegend in afrikanischen Ländern, zum Beispiel in Nationalparks, wo man auf Safari gehen kann.

Lodges lassen sich aber auch in anderen Ländern finden und können dort ganz einfach Hotels, Resorts oder auch abgelegene Hütten für Bergsport und Naturerlebnisse sein.

Lodge

Was bietet eine Lodge?

Lodges sind oftmals einfache oder aber luxuriöse Unterkünfte mitten in der Natur, wo man zum Teil schon vor Ort Tiere beobachten kann. Gerade in afrikanischen Ländern befinden sich Lodges überwiegend in oder in der Nähe von Nationalparks.

Sie sind der ideale Ort für alle, die Abgeschiedenheit suchen, aber auch auf Entdeckungstour gehen und manches Abenteuer erleben wollen. Von Lodges aus starten häufig Safaris, und sie bieten meist Verpflegung und Unterhaltungsprogramme nach den Naturausflügen.

Die Spanne an verschiedenen Lodges ist groß. Es kann sich um ein recht rustikales Buschcamp handeln, wo es nur Zelte gibt, aber auch um Lodges, die den Luxus eines 5-Sterne-Hotels bieten mit Zimmern gehobenen Standards und einem exzellenten Service.

Wie unterscheidet sich eine Lodge von einem Hotel?

Der erste Unterschied zwischen einem Hotel und einer Lodge besteht darin, dass sich ein Hotel überall befinden kann, also auch mitten in einer Stadt. Lodges stehen dagegen eher für Naturverbundenheit und Abgeschiedenheit. Auch wenn es sich nicht um Afrika und eine Safari Lodge handelt, findet man Lodges generell in ländlichen Gegenden, zum Beispiel in den Bergen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass Hotels oft ein einziges Gebäude beziehungsweise ein Komplex sind, Lodges aber eher aus separaten Gebäuden bestehen. Dort hat jeder Urlauber seinen eigenen kleinen Bereich, meist mitten in der Natur, wo er ungestört von den Nachbarn die idyllische Umgebung genießen kann.

Zurück zur Übersicht