Was ist EasyPASS?

EasyPASS ist das neue automatisierte Grenzkontrollsystem der deutschen Bundespolizei an Flughäfen. Das System nutzt zur Kontrolle die elektronisch im Reisepass gespeicherten Daten und führt zur Feststellung der Identität per Gesichtserkennungssoftware einen biometrischen Abgleich des Gesichts mit dem im Reisepass gespeicherten Lichtbild durch. Ist alles in Ordnung, öffnet sich der Durchgang und die Passkontrolle ist beendet.Easypass

Welche Vorteile bietet die Grenzkontrolle mit EasyPASS?

Mit EasyPass können Reisende die Passkontrolle ganze einfach selbst durchlaufen. Das automatisierte System, das an den passagierstärksten Flughäfen Deutschlands eingesetzt wird, unterstützt die zur Grenzkontrolle eingesetzten Beamten und Beamtinnen der Bundespolizei. Es bietet diverse Vorteile: Es ist sehr sicher, einfach zu handhaben und beschleunigt das Verfahren zur Grenzkontrolle, indem ePass-Nutzer sogenannte eGates selbstständig passieren.

Wer kann EasyPASS nutzen?

Aktuell können Staatsangehörige der Europäischen Union (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern), des Europäischen Wirtschaftsraums (Island, Liechtenstein, Norwegen) sowie Bürger der Schweiz das EasyPASS-System nutzen. Zusätzlich haben Staatsangehörige der USA, der Sonderverwaltungszone Hongkong und der Volksrepublik China nach erfolgter Registrierung die Möglichkeit, EasyPASS zu verwenden. Im Gegenzug sind deutsche Staatsbürger auch zur Nutzung vergleichbarer Programme wie Global Entry berechtigt.

Zurück zur Übersicht