Was ist eine Bettwanze?

Bettwanzen sind Plattwanzen, die zu den Schnabelkerfen zählen. Bettwanzen sind typische Parasiten, da sie sich von dem Blut warmblütiger Lebewesen, meist Menschen, ernähren. Die Tiere sind nachtaktiv und verstecken sich meist in der Schlafstätte. Durch die Körperwärme und den Kohlendioxidausstoß der Atmung des Opfers angelockt saugen sie mit ihrem Stich- und Saugrüssel dessen Blut aus.Bettwanze

Foto Credit: Flickr 

Wie erkenne ich Bettwanzen?

Ein süßlich-unangenehmer Geruch deutet auf einen starken Bettwanzenbefall hin ebenso wie Kotspuren, tote Bettwanzen oder Eier. Diese sind etwa einen Millimeter lang und weißlich-transparent. Bettwanzen sind bis zu sechs Millimeter lang, flach, mit ovalem Leib, Behaarung und rötlichbrauner Färbung. Haben die Wanzen Blut zu sich genommen, können sie bis zu neun Millimeter lang werden und die Farbe verändern.

Wie kann ich verhindern, Bettwanzen aus dem Urlaub mit nach Hause zu bringen?

Da Bettwanzen verkümmerte Flügel haben und selbst nicht fliegen können, gelangen sie in der Regel als blinder Passagier von einer Unterkunft zur nächsten, etwa in der Reisetasche, in Kartons oder anderen Gepäckstücken. Kontrolliert bei Übernahme des Hotelzimmers, der Ferienwohnung oder des Bungalows, ob ein Wanzenbefall vorliegt und verlangt gegebenenfalls ein anderes Zimmer.

Habt Ihr den Wanzenbefall zu spät bemerkt, solltet Ihr unbedingt Euer Gepäck auf Wanzenspuren kontrollieren. Wer ganz sicher gehen will, kann Taschen und Koffer weit entfernt vom Bett aufstellen und so die Wahrscheinlichkeit des Befalls minimieren. Da die Insekten keine extremen Temperaturen überleben, könnt Ihr Euer Gepäck im Sommer auch Temperaturen über 50 Grad Celsius aussetzen, etwa in einem Plastikbeutel verpackt im geschlossenen Auto in die Sonne stellen.Bettwanzenbefall

Welche Gesundheitsrisiken habe ich bei einem Wanzenbiss?

Welche gesundheitlichen Auswirkungen mit einem Wanzenbiss einhergehen, ist bisher nicht abschließend geklärt. Der Speichel des Parasiten ruft bei den meisten Menschen einen heftigen Juckreiz hervor. Wird diesem nachgegeben, können sich die Bisse entzünden. Ferner kann es zu Sehstörungen, Schlafstörungen und Unwohlsein kommen. Ob die Wanzen als Überträger von Krankheiten wie Q-Fieber, Hepatitis-B und Hepatitis-C in Frage kommen, ist noch nicht wissenschaftlich belegt.

Wie behandle ich einen Wanzenbiss?

Meist handelt es sich um mehrere Bisse, die nacheinander angeordnet sind. Diese sollten trotz starkem Juckreiz nicht aufgekratzt werden, um eine Entzündung zu verhindern. Sucht am besten die nächstgelegene Apotheke auf und lasst Euch eine juckreizlindernde Salbe geben. Falls sich die Bisse entzündet haben, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann Euch eine stärkere Salbe verschreiben, die den Juckreiz mindert und zudem entzündungshemmend ist.

Habe ich bei Bettwanzenbefall im Hotelzimmer ein Recht auf Entschädigung?

Ein Recht auf Schadensersatz bei einem Bettwanzenbefall besteht nach deutschem Recht nicht. Das Opfer muss einen Befall durch Wanzen beweisen und kann dann mit einer Minderung des Reisepreises rechnen. Eine volle Kostenerstattung ist in der Regel nicht üblich. Auch die Zahlung eines Schmerzensgeldes an das Opfer bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist möglich.

Zurück zur Übersicht