Was ist AVIH?

AVIH bedeutet „animal vivant in hold“ und steht für Tiere, die im Laderaum eines Flugzeugs transportiert werden. Im Gegenteil dazu bedeutet PETC „pet in cabin“ und bezieht sich auf Tiere, die in der Kabine mitgenommen werden dürfen.
Welche Transportart für ein Tier zutrifft, hängt von Größe, Gewicht und Tierart ab.

AVIH

Wie funktioniert AVIH?

Es gilt zu bedenken, dass nicht jede Airline die Mitnahme von Tieren akzeptieren. Daher sollte man sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft oder im Reisebüro danach erkundigen. Unabhängig davon, ob ein Tier in der Kabine oder im Laderaum mitgenommen wird, muss es sich in einer geeigneten Transportbox befinden. Wichtig ist, dass diese luftdurchlässig, ausbruchsicher und auslaufsicher ist. Das Tier sollte darin genügend Platz und Bewegungsfreiheit haben.

Hund beim Tierarzt

Welche Probleme können sich mit AVIH ergeben?

Man sollte eine Flugreise (insbesondere Interkontinentalflüge) mit dem Haustier nicht unterschätzen. Durch die unbekannte Umgebung, fremde Gerüche und laute Geräusche kann gerade die Reise im Laderaum für das Tier sehr anstrengend und stressig werden und in manchen Fällen bleibende Schäden verursachen. Außerdem wird in der Regel vor jeder Flugreise mit Tier eine „klinische Untersuchung“ durch einen Tierarzt verlangt, die im entsprechenden Abschnitt des Tierpasses verzeichnet wird und bestätigt, dass sich das Haustier bei guter Gesundheit befindet und die Reise bedenkenlos antreten kann.

Zurück zur Übersicht