Was ist ein amerikanisches Frühstück?

Ein amerikanisches Frühstück unterscheidet sich stark von einem kontinentalen oder englischen Frühstück: Die Speisen sind fast immer warm. Darüber hinaus kann es sehr herzhaft, fettig, aber auch süß sein.
Was genau auf den Teller kommt, unterscheidet sich je nach Hotel, Restaurant und Vorlieben des Kochs.

Amerikanisches Frühstück

Woraus besteht ein herzhaftes amerikanisches Frühstück?

Zu den deftigen Komponenten des amerikanischen Frühstücks zählen Eier. Dabei besteht die Wahl zwischen Rührei oder Spiegelei. Beim Spiegelei gibt es unterschiedliche Zubereitungsarten – ganz normal gebraten, nur kurz auf der Dotterseite angebraten oder länger auf der Dotterseite gebraten. Dazu gibt es Frühstücksspeck, Bratkartoffeln oder Hash Browns, die aus gebratenem Kartoffelpuffern bestehen, oder Röstis. Ebenso typisch für das amerikanische Frühstück sind kleine gekochte oder gebratene Würstchen.

Amerikanisches Frühstück

Wie sieht das süße amerikanische Frühstück aus?

Die weniger herzhafte Komponente des amerikanischen Frühstücks besteht natürlich aus Pancakes, die üblicherweise mit viel Ahornsirup gegessen werden, aber auch mit Obst und anderen Zutaten. Eine ebenso süße Alternative ist der French Toast – Toastbrot, das man in eine Mischung aus Zimt, Eiern und Milch tunkt und in der Pfanne brät.

Manchmal findet man auch einfach Cornflakes, Müsli und Haferflocken mit Milch sowie Joghurt.

Pancakes mit Blaubeeren und Sirup

Zurück zur Übersicht