Was ist all-inclusive?

All-inclusive bedeutet, dass Mahlzeiten, Getränke und häufig auch Serviceleistungen wie die Nutzung von Sportangeboten im Preis inbegriffen sind. Was genau alles im Angebot enthalten ist, variiert dabei je nach Hotel.

All-Inclusive

Was beinhaltet all-inclusive?

Das All-inclusive-Angebot verschiedener Hotels kann unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich inbegriffen sind Frühstück, Mittag- und Abendessen, und im Unterschied zur Vollpension häufig auch ein Nachmittagssnack sowie die Getränke. Hier gibt es noch den Sonderfall „all-inclusive soft“, bei dem alkoholische Getränke extra gezahlt werden müssen. Diese Variante eignet sich beispielsweise gut für Familien.
Abgesehen von der Verpflegung umfassen All-inclusive-Angebote oft auch weitere Serviceleistungen, wie etwa die Nutzung des Fitness- oder Wellnessbereichs. Hier hängt der genaue Leistungsumfang von den Einrichtungen und Angeboten des jeweiligen Hotels ab. In jedem Fall lohnt es sich, sich vor dem Buchen von All-inclusive-Preisen zu informieren, was alles inbegriffen ist.

Was sind die Vorteile von all-inclusive?

All-inclusive ist für viele Urlauber zum Synonym für „Rundum sorglos“ geworden und das aus gutem Grund: Es ist einfach sehr bequem, sich im Urlaub keine Gedanken um die Verpflegung und Getränke machen zu müssen. Langwierige Restaurantsuchen, die manchmal enttäuschend ausgehen können, erübrigen sich und man braucht das Hotel abends nicht zwingend noch einmal zu verlassen. Da die Mahlzeiten häufig in Form von Buffets serviert werden, ist in der Regel auch für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Zurück zur Übersicht