LGBT-Reisetipps Barcelona

Eine der schönsten Städte Europas mit warmem Klima, Bars und Clubs am Strand, Stränden (an denen Kleidung optional ist), tollem Essen und einigen der besten Festivals und dem aufregendsten Nachtleben Europas – die Rede ist von Barcelona, der perfekten Stadt für einen Wochenendtrip. Sie ist berühmt für ihre architektonischen Meisterwerke (besonders bemerkenswert die Arbeiten von Anton Gaudí) und bietet etwas für jeden Geschmack. Spanische Tapas, internationale Küche, lange Nächte, frühe Morgen, Hipster-Hotels und eine Unmenge an kostenlosen Aktivitäten und Events.

Tipps für Barcelona

Keine Reise nach Barcelona wäre vollständig ohne einen Abstecher zu dem einen oder anderen Werk von Anton Gaudí – es lohnt sich, ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu widmen. Die Sagrada Familia überragt die Skyline der Stadt. Seit über 100 Jahren befindet sich das Meisterwerk im Bau und soll innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahrzehnte fertiggestellt werden. Es erwarten Euch beeindruckende  Buntglasfenster, die ein faszinierendes Farbenspiel im Innenraum bewirken. Wie in so vielen von Gaudís Werken ist auch in diesem Bau die Quelle seiner Inspiration, die Natur, zu erkennen, die sich in der Architektur der Kirche widerspiegelt: der Innenraum der Sagrada Familia erinnert an einen Wald.

Die Sagrada Familia in Barcelona

Parc Guell in Barcelona

Park Güell, ein weiteres von Gaudís Meisterwerken, ist ein Park, der einem Märchen entsprungen scheint: sich schlängelnde Wege, zwei Pförtnerhäuser im Disney-Stil und eine Terrasse, die für ihre langen Mosaikbänke bekannt ist. Am Eingang zum Park werdet Ihr von einer freundlichen Drachenskulptur begrüßt. Um mehr über die Arbeiten Gaudís zu erfahren, schaut im Gaudi Exhibition Center vorbei – das Museum, das übrigens mitten in der Innenstadt liegt, widmet sich dem Leben und Schaffen des Architekten. Die Ausstellung bringt Euch die Karriere des Spaniens auf interessante Art und Weise näher.

Gaudi Exhibition Center in Barcelona

Die architektonischen Höhepunkte Barcelonas sind durch die ganze Stadt verstreut – am besten entdeckt Ihr sie bei einem Spaziergang durch die Straßen und Boulevards. Wenn es am Tag zu heiß sein sollte, bieten die Hop-on-Hop-off-Busse eine angenehme Alternative, möglichst viele der Höhepunkte zu sehen: vom Olympiagelände am Montjuïc über die Rambla und dem Mercat de la Boqueria bis hin zu den von Gaudí entworfenen Gebäuden Casa Batlló und Casa Mila (La Pedrera).

Aber anstatt sich nur von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu begeben, ist einer der schönsten Zeitvertreibe, sich einfach in den Gassen des Gotischen Viertels zu verlieren: Entdeckt hier die zweitberühmteste Kathedrale Barcelonas, die gotische Kathedrale von Barcelona, die sich zwischen den mittelalterlichen, kopfsteingepflasterten Gassen erhebt. Werft auch den einen oder anderen Blick in die vielen kleinen Boutiquen, die die Gassen säumen. Ebenso lohnenswert ist ein Bummel durch El Born, unterhalb des Barri Gòtic, in dem ein Schokoladenmuseum, Barcelonas majestätischer Triumphbogen und zahlreiche Hipster-Läden, unabhängige Designer und Kunstgalerien zu Hause sind. El Born ist eine der vielversprechendsten Shopping-Gegenden Barcelonas.

Auf keinen Fall versäumen solltet Ihr einige der besten Kunstmuseen Barcelonas. Die Kunstsammlung des Picasso-Museums verfügt über 4.000 Kunstwerke von Picasso, aber richtet Euch auf Schlangestehen ein, wenn Ihr Eure Eintrittskarten nicht bereits im Voraus bucht. In dem Museum der Fundació Joan Miró sind die Werke des lokalen Künstlers sowohl in Innenräumen als auch in Außenbereichen zu bewundern: der Skulpturengarten, von dem aus Ihr einen wundervollen Blick über die Stadt habt, ist eine beliebte Attraktion.

Essen, Trinken und Feiern in Barcelona

Essen in Barcelona ist immer eine Gaumenfreude. In der katalanischen Hauptstadt wimmelt es nur von Restaurants, die lokale Spezialitäten und typische Gerichte auftischen. Wenn Ihr im Stadtteil Barceloneta unterwegs seid, kehrt in der erschwinglichen Bar Bitacora ein und schlemmt Euch durch die Tapas mit frischem Fisch und Meeresfrüchten (lasst Euch auf keinen Fall das Ceviche entgehen!) –   auch für Gruppen super geeignet, aber am besten Ihr reserviert vorab. Barcelona Eat Local food tours bietet zwei kulinarische Touren durch Barcelona an: Eine von ihnen führt Euch zu den Craftbier-Brauereien, die in letzter Zeit in Barcelona aus dem Boden gesprossen sind. So könnt Ihr die ortstypische Küche in vollen Zügen genießen, ohne Euch sorgen zu müssen, in einer Touristenfalle zu landen.

Bombeta Tapas on Barcelona Food Tour

Wenn Ihr den Abend in einer alternativeren Gegend verbringen möchtet, dann steuert Poble Sec und Raval an, südlich von der Innenstadt. LGBT-Bars wie Madame Jasmine und La Federica bieten sowohl Männern als auch Frauen das gewisse Etwas – sie sind klein, ein wenig quirky und gesellschaftlicher Treffpunkt. Beide servieren hervorragende Cocktails (probiert im Madame Jasmine den Gin Tonic) und sind bis spät in die Nacht geöffnet. Wenn Ihr es so richtig krachen lassen wollt, dann sind die Arena Clubs der richtige Ort für Eure LGBT-Nächte unter Gleichgesinnten. Die Clubs gehören zu der Gruppe Grupo Arena. Go-go-Boys, Darkrooms, billige Getränke und leicht schmuddelige Tanzflächen stehen hier an der Tagesordnung – aufgepasst vor Taschendieben!

Barcelona Pride

Barcelona gehört zu den besten Städten Europas, wenn es um Festivals geht … da verwundert es nicht, dass hier auch einige großartige LGBT-Festivals stattfinden. Beim Sonar Festival im Juni präsentieren sich weltweit bekannte DJ-Größen und Elektronikkünstler – und regelmäßig treten vor den mehr als 100.000 Festival-Besuchern auch weibliche Künstler und Künstler der Queer-Szene auf. Das legendäre Circuit-Festival im August verwandelt die Stadt in die reinste Partymeile: Poolpartys, Partys, die die ganze Nacht dauern … es wird einfach rund um die Uhr gefeiert. Wochenlang finden Veranstaltungen statt, die die ausgelassene Stimmung anfeuern, ebenso wie die leicht bekleideten Männer.

Zu den anderen erwähnenswerten Festivals gehören Primavera Sound, das jeden Mai Fans des Indie-Pop anlockt, das Bärentreffen im März und Barcelona Gay Pride im Juni, wenn der Hochsommer vor der Tür steht. Barcelona Pride ist im Vergleich zum größten Pride-Event Spaniens in Madrid relativ klein, aber es ist auf jeden Fall ein tolles Event zur Sommerzeit mit gesellschaftlicher Atmosphäre.

Unterkünfte

Der LGBT-freundliche Stadtteil Barcelonas, Eixample, gehört zu den besten Gegenden der Stadt, wenn es um Hotels geht. Die wunderschönen, malerischen Straßen sind von gemütlichen Cafés, kleinen Bars und hin und wieder einem Hundepark gesäumt. Im Viertel befinden sich zwei ausdrücklich LGBT-freundliche Hotels, das Axel Hotel Barcelona und Axel TWO. Beide sind bei schwulen Männern besonders beliebt, auch wenn die jeweilige Bar auf der Dachterrasse insbesondere zu speziellen Events und Partys für Nicht-Hotelgäste öffnet (vor allem während Barcelona Pride und dem Circuit-Festival).

Der Pool im Corner Hotel in Barcelona

Das Corner Hotel ist ein neues, helles und modernes Hotel, das die Ästhetik der Umgebung perfekt in seinem Design und seiner Ausstattung widerspiegelt. Auf der wundervollen Dachterrasse erwarten Euch ein ziemlich großer Pool und eine Lounge – perfekt, um auf einer der größten Dachterrassen in Eixample zu chillen. Die Zimmer sind geräumig, aber wahrscheinlich werdet Ihr die meiste Zeit ohnehin im Erdgeschoss des Hotels in der Lounge und Lobbybar verbringen. Ein Kamin, Kaffee, Kuchen und andere Snacks laden zum Verweilen ein: Wenn Ihr es Euch erstmal in den ebenso bequemen wie schicken Sofas gemütlich gemacht habt, während Ihr Euch mit Freunden trefft oder Euch einfach unter das Volk mischt, wollt Ihr vermutlich sowieso nicht wieder aufstehen.

Kuchenauswahl im Corner Hotel in Barcelona

Für etwas mehr Geld versinkt Ihr im Hotel Claris im Luxus – das 5-Sterne-Hotel ist in einem Palast aus dem 19. Jahrhundert untergebracht. Einzigartige Kunstwerke zieren das Hotel und auf der Dachterrasse versprechen ein kleiner Pool und eine wunderbare Bar unvergessliche Momente. Die Zimmer sind luxuriös und zeitgleich modern-elegant, die Suiten sind mit Marmorbadezimmern ausgestattet. Das Hotel befindet sich in zentraler Lage: den Plaza Catalunya im Stadtzentrum und die Sagrada Familia erreicht Ihr ohne Weiteres zu Fuß.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht