Seit dem Aufschwung des Nudismus in Westeuropa nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich Frankreich immer mehr als Urlaubsziel hervorgetan, an dem weniger Kleidung als an anderen Orten der Welt erlaubt ist. In den 70er-Jahren war es an französischen Stränden eher ungewöhnlich, Frauen mit Bikini-Oberteilen zu entdecken, und auch für völlig nackte Reisende eröffneten sich immer mehr Möglichkeiten für unbekleidetes Badevergnügen.

Heute gibt es an den Küsten Frankreichs über 30 ausgewiesene FKK-Strände und mehr als 200 Unterkünfte speziell für Nudisten – von kleinen Zeltplätzen bis hin zu riesigen Feriendörfern. Sie alle zu beschreiben, würde unseren Rahmen sprengen, deshalb stellen wir Euch nur die schönsten Orte für Freikörperkultur in Frankreich vor.

Cap d’Agde

FKK-Mekka Cap D'Agde in Frankreich

Foto Credit: Flickr

Das Cap d’Agde gilt als DAS Mekka aller Anhänger der Freikörperkultur. In diesem FKK-Paradies im Süden Frankreichs befindet sich nämlich das größte Naturistenzentrum der Welt. Das Village Naturiste, übersetzt Naturistendorf, nimmt praktisch den gesamten nordöstlichen Teil von Agde ein und bildet quasi eine eigene Stadt, in der Kleidung optional ist. In diesem eigenen Nudistenkosmos gibt es neben rund 2.500 Stellplätzen für Zelte oder Wohnmobile, verschiedenen Hotels und Apartmentkomplexen auch Geschäfte, Restaurants, Banken, Frisöre, medizinische Einrichtungen, Bars, Nachtclubs, eine eigene Post und einen zwei Kilometer langen FKK-Strand mit einem eigenen Jachthafen.

An diesem Ort kann man sich gut vorstellen, wie die Welt wohl aussehen würde, wenn man überall auf Kleidung verzichten könnte. Für viele Naturisten stellt Cap d‘Agde die erste Erfahrung mit sozialer Nacktheit dar und viele kehren jedes Jahr wieder an diesen besonderen Ort zurück. Auch wenn es in letzter Zeit einige Besucher mit einer weniger naturistischen Einstellung ans Cap gezogen hat – wie Swinger und Libertins –, finden Nudisten hier immer noch ihren Himmel auf Erden.

Eine große Auswahl an günstigen Hotels in Cap D’Agde (nicht ausschließlich nur für Naturisten) findet Ihr hier.

Languedoc-Roussillon

FKK-Dorf Leucate in Frankreich

Foto Credit: Flickr

Aufgrund der Einzigartigkeit haben wir Cap d’Agde separat vorgestellt, doch eigentlich ist die gesamte Region des Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs ein lohnenswertes Reiseziel für Naturisten. Dank des milden mediterranen Klimas kann man dort von April bis Ende Oktober die Hüllen fallen lassen, ohne zu frieren. Und FKK-Strände gibt es reichlich.

Abgesehen vom Cap d‘Agde ist auch das Dorf Leucate eine besondere Erwähnung wert. Leucate ist ähnlich aufgebaut und kann ebenfalls als Naturistendorf gelten, ist allerdings noch weniger bekannt als die größere Schwester im Norden und daher auch sehr viel ruhiger. Hier gibt es keine lauten Diskos, in denen die ganze Nacht hindurch getanzt wird. Stattdessen werden in Leucate jede Menge sportlicher Aktivitäten angeboten – von Tennis über Beach-Volleyball bis hin zu Windsurfen (natürlich nackt). Daneben finden sich verschiedene Arten von Unterkünften und ein beeindruckender weißer Sandstrand, der nahtlos in das tiefblaue Wasser des Mittelmeers übergeht.

Cascades du Sautaded in der Region Languedoc-RoussillonEntlang der Küste von Languedoc-Roussillon verteilen sich verschiedene weitere FKK-Strände. Und wenn Ihr zwischendurch mal etwas Kultur schnuppern möchtet, sind charmante Städte wie Carcassonne, Montpellier und Perpignan nicht weit entfernt. Allerdings solltet Ihr daran denken, Euch bei Ausflügen in die Stadt etwas anzuziehen.

Ganz gleich, ob Ihr Euren Urlaub lieber mit oder ohne Kleidung verbringt, auf Expedia.de findet Ihr Euer passendes Hotel in Languedoc-Roussillon.

Aquitaine

FKK in der Region Aquitaine in FrankreichDie Aquitaine befindet sich in der südwestlichen Ecke Frankreichs und bietet Reisenden viele Highlights: ein traumhafter Küstenstreifen am Atlantik im Westen, die schroffen Gipfel der Pyrenäen im Süden, ausgedehnte Wälder im Zentrum und im ganzen Gebiet die vollmundigen Bordeaux-Weine, mit denen man hervorragend auf die Erlebnisse des Tages anstoßen kann. Doch das Beste an der Aquitaine: Es gibt viele Orte, an denen man sich seiner Kleidung entledigen kann, ohne böse Blicke zu ernten.

Einer der Hauptanziehungspunkte für Nudisten in der Aquitaine ist der Campingplatz CHM Montalivet, der quasi die Wiege des FKK-Tourismus darstellt. An diesem ersten Naturismus-Resort der Welt wurde auch die Internationale Naturisten-Föderation (INF-FNI) gegründet. Mal ganz abgesehen von seiner historischen Bedeutung ist der CHM Montalivet einfach ein toller Ort, um nackt zu sein. Mit seinem 175 Hektar großen Grundstück, über 1.000 Bungalows und Mobilheimen sowie weiteren 1.000 Stellplätzen für Zelte und Wohnmobile kann es dieser FKK-Campingplatz locker mit dem Cap d’Agde aufnehmen. Und wir haben den drei Kilometer langen FKK-Strand noch gar nicht erwähnt …

Außer dem CHM Montalivet bietet die Aquitaine auch noch einige weitere Feriendörfer für Nudisten, unter denen Euronat und La Jenny wohl die bekanntesten sind. Zusammen mit den rund 15 FKK-Stränden der Region machen diese Orte die Aquitaine zu einem tollen Urlaubsziel für alle, die gerne nackt reisen.

Findet hier Unterkünfte in Aquitaine für jeden Geschmack und alle Bedürfnisse.

Die Côte d’Azur

Côte d’AzurSeit den 60er-Jahren steht die französische Riviera für eleganten Luxus und exorbitante Preise. Schon Brigitte Bardot sonnte sich an den Stränden der Côte d’Azur gerne oben ohne. Und viele Stars und Sternchen folgen bis heute gerne ihrem Beispiel, während sie darauf warten, ihren Preis beim legendären Filmfestival in Cannes entgegennehmen zu dürfen. Heute können allerdings auch nicht ganz so wohlhabende Reisende die malerische Region im Süden Frankreichs unbekleidet genießen. Die legendäre Plage de Tahiti bei St. Tropez steht bei Naturisten ebenso hoch im Kurs wie die Plage des Pissarelles bei Monaco und die Plage de la Batterie, der einzig verbleibende FKK-Strand rund um Cannes.

Ein weiterer Hotspot für Nudisten an der Côte d’Azur ist die Île du Levant, die einzige FKK-Insel in Europa. Nacktheit ist auf dem gesamten, acht mal zwei Kilometer großen Gebiet der Insel gestattet und wird häufig sogar begrüßt. An den Stränden herrscht überdies FKK-Pflicht. Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie es wohl wäre, nackt auf einer Insel zu leben wie ein echter Robinson Crusoe? Dann ist die Île du Levant Eure Chance, das herauszufinden.

Euer passendes Hotel an der Côte d’Azur findet Ihr hier. 

Ihr wollt FKK gerne ausprobieren, wisst aber nicht so genau wie? Findet hier die Do’s and Don’ts für FKK-Strände im Überblick!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.