München

Die bayerische Landehaupstadt hat für jeden Geschmack eine Menge zu bieten. Nachtschwärmer kommen dabei vor allem in Schwabing auf ihre Kosten. Nach dem Meeting noch einen Drink in gemütlicher Atmosphäre zu sich nehmen? In München-Schwabing findet sich die größte Dichte an Cafés und Bars. Bis 23 Uhr wird hier warme Küche geboten, die meisten Lokalitäten haben aber bis in die frühen Morgenstunden geöffnet. Das Publikum ist dabei sehr gemischt. Nicht zu Unrecht wird München als Weltstadt mit Herz bezeichnet. Und herzlich ist der Bayer in der Tat.

Einmal in einem echten Flugzeugsitz einen Kinofilm auf einer brillianten Leinwand anschauen? Kein Problem im Aeroport, das den Kinobesuch zu einem Erlebnis der Spitzenklasse werden lässt.

Extravagantes Sporterlebnis im Münchner Umland

2017 hat die Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen eröffnet. Mit dem Auto ist sie in wenigen Minuten über die A8 erreichbar. Auch wer mit dem Zug anreist, kann bequem mit der S-Bahn bis Taufkirchen fahren. Von dort aus fahren mehrere Ortsbusse fast bis direkt vor die Tür der Sportanlage.

Indoor Skydiving in MünchenHier erlebt man einen Höhenflug der besonderen Art: In einer hochmodernen Indoor-Skydiving-Anlage ist es möglich, ohne Hilfsmittel bis zu 15 Meter hoch zu fliegen. Gewährleistet wird dies, durch einen waagerecht montierten Flugzeugpropeller. Außer bequemer Kleidung und Turnschuhen wird sonst nichts weiter benötigt und auch Kinder ab 4 Jahren können sich hier den Traum vom Fliegen erfüllen. Natürlich gibt es eine ausführliche Einweisung durch speziell geschulte, freundliche Mitarbeiter. Der Spaß kann täglich bis 22 Uhr erlebt werden, an Feiertagen und Wochenenden öffnet die Sportarena sogar eine Stunde früher.

Bodyflying wird für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten, auch ein Doppelflug, zum Beispiel mit dem Partner, ist möglich. Diesen Mega-Gaudi für Überflieger sollte man sich bei seinem Aufenthalt in Bayerns schönster Metropole auf keinen Fall entgehen lassen! Außerdem wird in der Sportarena Indoor-Surfen und noch vieles mehr angeboten.

Wenn Euch Fitness-Urlaub in München interessiert, solltet Ihr unbedingt auch unseren Artikel zu Sporteln in München lesen. 

Das Deutsche Museum

Deutsches Museum in MünchenEs ist nur schwer möglich, alle Etagen und Exponate an nur einem Tag zu besichtigen. Das Deutsche Museum auf der Museumsinsel hat dabei nicht nur für Technikbegeisterte jede Menge zu bieten. Im Untergeschoß ist ein Bergwerk nachgebaut, mit allem was dazu gehört. Es gibt sogar „echte“ Edelsteine und Mineralien zu bestaunen. Eine Etage weiter oben zeigt ein Glasbläser sein Können. Die Besucher können hier live zuschauen, wie kunstvolle Vasen und Figuren gefertigt werden. Fragen werden ausführlich beantwortet und das Kunsthandwerk ist wirklich exquisit. Im Museumsshop können ähnliche Kunstwerke zu günstigen Preisen erworben werden. So bleibt der Besuch noch lange Zeit im Gedächtnis.

Für Kinder gibt es einen großen Spielbereich im Erdgeschoß. Die Kleinen können dort nach Herzenslust mit Wasser und anderen Elementen experimentieren. Sehenswert sind auch original Flugzeuge und Flugmaschinen aus der gesamten Fluggeschichte. Alle Exponate der Sammlung sind dabei Originale und keine Nachbildungen. Viel zu schnell vergeht ein Tag im Deutschen Museum. Geöffnet hat es täglich von 9 – 15 Uhr. Es gibt optional interessante Führungen zu buchen und direkt vor der Tür sind ausreichend Parkplätze vorhanden, sowie eine gute Anbindung an den Münchner Nahverkehr.

Natur pur und das mitten in der turbulenten Großstadt

Isar in MünchenWer lieber etwas Ruhe hat und sich nicht in den Trubel der Großstadt begeben möchte, findet entlang der Isar Erholung. Die weitläufigen Isarauen laden ein zum spazieren gehen, im Süden der Stadt findet man hier auch den Rosengarten. Der Eintritt ist kostenfrei und es werden über 1.000 Rosenarten ausgestellt. Entlang der Isar gibt es auch viele Biergärten und Eisstände, die zum Verweilen und Entspannen einladen.Englischer Garten in München

Auch der Englische Garten im Norden der Stadt ist sehenswert. Mit einer Fläche von 375 Hektar zählt er zu einer der größten Grünanlagen der Welt. Angelegt wurde er schon im 18. Jahrhundert unter dem bayerischen Kurfürsten Maximilian III. Noch älter und geschichtsträchtiger ist der Park rund um das Nympenburger Schloss, das mitten in der Stadt gelegen ist. Bei einer Führung erfährt man hier Interessantes zu den Bayerischen Kurfürsten. Der Nymphenburger Park ist nach dem Sonnensystem angelegt und beherbergt auch liebevoll restaurierte Prinzengärten und kleine Kapellen. Legenden zufolge werden in dem Bächlein, das durch den Schlosspark fließt, regelmäßig Schätze gefunden.

Schloss Nymphenburg in MünchenEinkehren auf einen Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen kann man in der Orangerie in dem großzügigen Schlossgarten. Außerdem ist einem Seitenflügel der weitläufigen Schlossanlage auch das Museum „Mensch und Natur“ beheimatet. Neu seit 2016 ist der Erdbebensimulator im Außenbereich. Ansonsten bietet sich dem Besucher die Entstehungsgeschichte der Welt und aller Lebewesen. Fast alle Exponate sind interaktiv, wodurch der Besuch besonders spannend wird und auch für Kinder sehr interessant.
Tipp: Sonntags kostet der Eintritt für Erwachsene nur 1,- Euro, Kinder haben freien Eintritt. 

Ihr sucht noch nach einer Unterkunft für Eure nächste Reise? Auf Expedia.de findet Ihr eine große Auswahl an günstigen Hotels in München.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht