Kotor in Montenegro

Bei Expedia lesen wir, wie kann es auch anders sein, täglich Reiseberichte über ferne und nicht ganz so ferne Länder. Im Format Blog-Tourist teilen unsere Top-Auswahl interessanter Berichte aus aller Welt mit Euch.

Meine 8 Sightseeing-Tipps für San Francisco

Fort Mason und im Hintergrund die San Francisco Oakland Bay Bridge
Foto: Ingo Busch/reise-wahnsinn.de

Sie ist die Hippie-Hochburg schlechthin: San Francisco! Der Kölner Blogger Ingo Busch ist in der liberalen Stadt unter kalifornischer Sonne unterwegs und gibt 8 Tipps für San Francisco – darunter die Golden Gate Bridge und das Presidio, ehemaliger US-Stützpunkt und bekannt aus dem gleichnamigen Thriller mit Sean Connory aus dem Jahr 1988. Zum Spazieren gehen und Seele baumeln lassen empfiehlt er den Mission Dolores Park, der einen tollen Ausblick auf die Stadt liefert. Für weitere Empfehlungen unbedingt hier weiterlesen.

Ich war natürlich nicht nur auf den Spuren des Summer of Love in San Francisco unterwegs. Selbstverständlich habe ich mir auch noch viele andere Dinge angesehen. Manches war neu für mich, manches schon von den drei vorherigen Besuchen in einer meiner US-Lieblingsstädte bekannt. Aber der Reihe nach… 

Swakopmund zum Brandberg – White Lady Lodge (Tag 18)

Self Game Drive am Brandberg in Namibia
Foto: Stefan & Tanja Neu/auszeitnomaden.de

Stephan & Tanja Neu genießen ihren 18. Tag des Roadtrips durch Namibia und machen Halt an der Rangerstation Cape Cross. Im Schutzgebiet machen sich die jungen Robben, die zu Hunderten am Strand liegen und ein imposantes Bild abgeben, lautstark bemerkbar – ein beeindruckendes Erlebnis für die beiden Reisenden. Mit Blick auf das Brandbergmassiv geht es weiter entlang von Salzkristallverkaufsständen an der C34 über die C35 und D 2359 bis zur traumhaften Campsite White Lady Lodge. Den Beitrag und alle weiteren Blog-Beiträge zum Roadtrip findet Ihr hier.

Nach drei ereignisreichen Tagen in Swakopmund geht die Reise heute weiter und wir werden mal wieder ein bißchen mit dem Auto fahren. Das Navi gibt eine Strecke von 331 Kilometern an, sodass wir ganz gemütlich starten können.
Wir frühstücken ausgiebig, gehen noch einkaufen und starten gegen 09.15 Uhr in Richtung „Cape Cross“

GEHEIMTIPP MONTENEGRO: DAS UNENTDECKTE JUWEL AN DER ADRIA

Backpacking in Montenegro

Foto: Stefanie Schwarz/aworldkaleidoscope.com

In diesem Beitrag stellt Stefanie Schwarz ihre zehn Lieblingsorte in Montenegro vor. Und das kleine Land hat aufgrund seiner landschaftlichen Vielseitigkeit einiges zu bieten – darunter etwa den südlichsten Fjord Europas. Das wunderschöne Städtchen Kotor ist mit seiner ehrwürdigen Altstadt das touristische Aushängeschild des 623.000 Einwohner Staates, der seit 2006 von Serbien unabhängig ist. Andere Highlights sind zu Beispiel der Lovćen Nationalpark und der Durmitor Nationalpark, der als einer der schönsten Nationalparks Europas gibt. Zu der gesamten Liste inklusive toller Reisebeschreibungen und Bilder geht es hier.

Fünf Wochen lang bin ich im Sommer 2014 alleine als Backpackerin durch den Balkan getingelt, als ich auf dem Landweg von München nach Istanbul unterwegs war. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir dabei die Landschaften von Montenegro, einem kleinen Juwel an der Adria, das im Westen als Reiseziel noch weitgehend unbekannt ist.

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht