Bei Expedia lesen wir, wie kann es auch anders sein, täglich die tollsten Reiseberichte über ferne und nicht ganz so ferne Länder. Jede Woche teilen wir unsere Top-Auswahl an interessanten Reiseberichten aus aller Welt mit euch.

Ein Wochenende in Rheinland-Pfalz: Mainz

Mainz
Foto: http://teilzeitreisender.de

Bloggerin Jannett hat einige Tage in Mainz verbracht und sich kopfüber in die Geheimnisse der Stadt gestürzt.

Mainz. Zugegeben – du bist sicherlich nicht die schönste Stadt in Deutschland. Da gibt es einfach ein paar Ecken, die mir so gar nicht gefallen. Aber – und das zur Beruhigung – du hast schöne Seiten. Sogar einige. Ich mag dich und deinen Lebensstil – ich mag die Menschen, die hier leben und diesen ganz eigenen Humor haben. Und ganz ehrlich – ich find deine versteckten Highlights ja mal verdammt cool.

Postcard of the week: Speyer

Speyer
Foto: www.snoopsmaus.de

Die Pfalz scheint sich in dieser Woche unter Bloggern als beliebtes Reiseziel zu etablieren, denn Romy hat eine Speyerer Postkarte zur Karte der Woche ernannt. Warum und wieso erfahrt ihr auf ihrem Blog.

Nach drei Wochen unterwegs in Kanada hatte sich einiges an Post angehäuft, als ich nach Hause kam. Darunter auch ein paar schöne Postkarten aus aller Welt – oder auch Deutschland, wie diese aus Speyer.

Szenen aus Mailand

Mailand
Foto: http://fluegge-blog.de/

Mailand! Zweitgrößte Stadt Italiens und für einige Nächte die Bleibe von Bloggerin Susanne und Begleitung.

Die Sonne scheint auf die Corso Buenos Aires. Ein Samstag im März, die Luft ist mild in Mailand, wenn auch nicht ohne-Jacke-raus-mild, wie wir gehofft hatten. Seit zwei Tagen erkunden wir die zweitgrößte Stadt Italiens. Kurztrip, mit Easyjet direkt von Hamburg, 60 Euro, warum nicht.

Ein Sommer in Alaska

Alaska Bär
Foto: www.anitaaufreisen.at

Alaska ist ein Urlaubsziel, das oft vernachlässigt wird. Zu Unrecht, wie Anita auf ihrem Blog beweist.

Kälte, Eis und Schnee? Ja, die gibt es in Alaska. Aber nicht nur. Wer im Sommer mit dem Mietauto die weiten Landschaften durchstreift, kann sich auch einen Sonnenbrand holen und mit T-Shirt gemütlich am Fluss sitzen.

Muscheln aus dem Ebrodelta: Das Musclarium

Muscheln züchten
Foto: www.freibeuter-reisen.org

Wie werden Muscheln eigentlich gezüchtet? Und wie schmecken sie frisch aus dem Meer? Reisebloggerin Nicole war neugierig und hat einen Muschelfänger begleitet.

Einen Muschelfischer hatte ich mir eigentlich ganz anders vorgestellt. Eher so um die sechzig, siebzig Jahre alt, mit grauen Haaren, Stoppelbart und einer Kippe im Mund. Wortkarg. Und auf einem alten, aber charmanten Fischkutter. Umso erstaunter bin ich, als ein sportliches Motorboot am Anleger von la Ràpita vorfährt, und mich ein junger, schnieker Kapitän begrüßt.

Metro Paris: Sortie heißt Ausgang

Metro Paris
Foto: www.bambooblog.de

Wer einmal mit der Metro in Paris gefahren ist weiß, wovon Ulrike spricht: die Metro in Paris kann ganz schön verwirrend sein. Umso besser, dass sie schon etwas Erfahrung gesammelt hat und sie gerne und mit viel Humor auf ihrem Blog weitergibt.

Die Pariser tun sich schwer mit Fremdsprachen. Deshalb muss man ein Wort kennen, wenn man sich mit der Metro Paris bewegt:

Sortie = Ausgang

Wenn man dieses Wort nicht kennt, kann man sich schwer tun damit, den Ausgang aus einer der riesigen U-Bahn (Metro)-Stationen zu finden. Da gibt es kein Pictogramm, kein englisches „Exit“, nein, da steht einfach nur „Sortie“.

Wo „keine Schuhe“ zum Dresscode gehört

Sansibar Strand Muschel
Foto: www.anidenkt.de

Meeresrauschen, weiße Sandstrände so weit das Auge reicht, Sonnenschein bis zum Abwinken: hat Anika in Sansibar ihr eigenes kleines Paradies gefunden?

Wenn ich morgens meine Zimmertür geöffnet habe, musste ich blinzeln. Weil ich nichts sehen konnte, alles war so hell. Der weiße Sandstrand und das Wasser, am Horizont lapislazulifarben. Ich brauchte jeden Morgen ziemlich lange, um mich an diese Farben zu gewöhnen. Das Herz war natürlich schneller.

Eine Reise nach Morotai durch Nord Halmahera

Morotai
Foto: http://indojunkie.com

Morotai ist noch ein wahrer Geheimtipp für Touristen und Andreas Reisebericht von der einsamen Insel daher umso interessanter!

orotai war in den späten Siebzigern kurz in den Schlagzeilen: Ein japanischer Soldat hatte sich im Dschungel Morotais verschanzt und hatte nicht gerafft, dass der 2. Weltkrieg seit 20 Jahren vorbei war: der Akku des mobilen Telefons war leer und Solarladegeräte gab es noch nicht.

Kommentare

    Romy

    Hallo liebes Expedia-Team,

    Danke für euren Beitrag, in dem ihr auch mein kleines Blog erwähnt. Das freut mich sehr.
    Gerne hätte ich nur vorher kurz von euch gehört. Es wäre aus eigenem Interesse besser, ihr würdet die Blogger vorher um Erlaubnis fragen, wenn ihr ein Bild aus dem Blog nutzen wollt. Ich hab da jetzt keine Probleme mit, da das Bild keines meiner sonst hochwertigen DSLR-Fotos ist.

    Dennoch bin ich der Urheber dieses Foto und die entsprechenden Blogger Urheber ihrer Fotos. Zumindest kurz nachfragen und checken, ob die Nutzung in Ordnung ist, würde ich euch für das nächste Mal wirklich dringend ans Herz legen – bevor vielleicht der ein oder andere auf die Idee kommt, euch eine Abmahnung/Rechnung für unerlaubte Nutzung zu stellen. Ich seh das jetzt in diesem Fall, wie gesagt, locker.
    Kurze Nachricht beim nächsten Mal und alles ist fein. Okay? Super! 🙂

    Beste Grüße,
    Romy

    06/07/2016 at 10:40 pm
    Anita auf Reisen

    Danke, tolle Tipps! Liebe Grüße aus dem Süden, Anita

    03/07/2016 at 10:54 am
    Ulrike

    Danke für die Erwähnung meines Artikels!
    Tolle Idee und gute Auswahl (nicht nur wegen meines Artikels 😉 !
    Beste Grüße
    Ulrike

    02/07/2016 at 10:21 am
    Susanne

    Tolle Serie! Lesenswerte Blogs!
    Liebe Grüße aus der Pfalz!

    30/06/2016 at 9:40 am

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.