Bei Expedia lesen wir, wie kann es auch anders sein, täglich die tollsten Reiseberichte über ferne und nicht ganz so ferne Länder. Jede Woche teilen wir unsere Top-Auswahl an interessanten Reiseberichten aus aller Welt mit euch.

Schafe, wie die Zeit vergeht …

Schafabtrieb auf der Alm, Blog-Tourist 13
Foto: http://www.kulturnatur.de/

Wer Schafe ansieht, kann nicht gestresst sein. Schafe wirken beruhigend. Sonst würde man sie nicht zählen, um einzuschlafen. Die Schnalstaler Schäfe zählen ihre Schafe aber nicht um einzuschlafen, sondern um zu sehen, ob auch alle da sind. Schließlich geht es darum, die Herde zu Fuß nach Südtirol zu treiben. Zum Glück war Nadine dabei und hat tatkräftig mitgezählt.

Irgendwie scheint’s doch, als sei’s erst gewesen, dass wir die Schafe auf die Weiden getrieben haben. Nun, nach einem gefühlt verdammt kurzen Almsommer bin ich wieder am Alpenhauptkamm. Denn wie jedes Jahr Anfang September führen die Schnalstaler Schäfer ihre Tiere von den Tiroler Sommerweiden zurück nach Hause. Es ist eine Jahrhunderte alte Tradition, bei der es für Mensch und Tier anstrengend über einen 3.000 Meter hohen Pass geht. Doch bevor es soweit ist, gibt es eine Menge zu tun.

Deutschlands älteste Sommerrodelbahn

Sommerrodelbahn, Blog-Tourist 13
Foto: http://www.breitengrad66.de/

Es muss nicht immer höher, schneller, weiter sein. Manchmal hat man am meisten Spaß, wenn man zu seinen Wurzeln und somit in seine Kindheit zurück geht. Wie zum Beispiel, wenn man wie Thomas mit der ältesten Sommerrodelbahn Deutschlands fährt.

Im nördlichen Westfalen liegt das Tecklenburger Land. Dort befindet sich in Ibbenbüren die älteste Sommerrodelbahn Deutschlands. Wer es nostalgisch mag, kommt hier – inmitten des Teutoburger Waldes – auf seine Kosten. Doch nicht nur die Sommerrodelbahn hat eine lange Geschichte.

Ein Tag in Moulins, Frankreich

Moulins, Frankreich
Foto: https://www.taklyontour.de

 

Man ist so schnell mal in Frankreich, ein Katzensprung über die Grenze, und schon ist man da. Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken als Paris und Marseille. Moulins, zum Beispiel! Tanja war da und berichtet über ihren Tag in Moulins und ihre Kanufart.

Ein kleines Städtchen im Norden der Auvergne. Hier gibt es eine geballte Ladung an Geschichte, Kultur, Natur und Outdooraktivitäten zu erleben. Los geht es mit einem wahren Naturerlebnis, einer Kanufahrt auf dem Fluss Allier. Ein abendlicher Stadtrundgang durch Moulins schließt diesen ersten Tag in Zentralfrankreich ab.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.